Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

 

FRANTZ MOTORÖL FEINFILTER (C)

Martin-Göhring-str. 17 | D-72336 Balingen

Tel. 07433/9554883  |  Fax 07433/9554873  |  E-Mail: info(at)frantz-oelfilter.de
Steuer-ID 336/5065/2159  |  UST-ID: DE 270002139

Christoph Gorschlüter (GF)


1. Kostentragungsvereinbarung
Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht nach Ziffer 1 Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

2. Zustandekommen des Vertrags
Der Vertrag kommt mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung an Sie per E-Mail zustande. Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, den Vertrag mit Ihnen zu schließen. Die Bestellung nehmen Sie vor, wenn Sie sämtliche Angaben während des Bestellprozesses eingeben und schließlich in Schritt 4 unter “ Ihre Bestellung in der Übersicht” das Bestellformular durch Betätigen des Buttons “Alles korrekt - Bestellung jetzt absenden.” an uns versenden. Wir schicken Ihnen zunächst eine Bestell-Eingangsbestätigung. Ihr Vertragsangebot (Bestellung) können wir innerhalb von 5 Tagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung bzw. Rechnung annehmen. Dazu prüfen wir zuvor die Richtigkeit und Vollständigkeit Ihrer Angaben. Ggf. fragen wir erneut bei Ihnen nach. Bei Bestellungen in unserem Onlineshop kommt der Vertrag zustande mit:


FRANTZ MOTORÖL FEINFILTER (C)
- Anschrift und Kontaktdaten s. oben -

3. Speicherung des Vertragstextes
Wir speichern Ihre Bestellung und die Ihrerseits eingegebenen Bestelldaten. Sollten Sie einen Ausdruck Ihrer Bestellung wünschen, haben Sie die Möglichkeit, im Anschluss an die Absendung der Bestellung die Bestellbestätigung auszudrucken. Nach Durchlaufen des Bestellvorgangs mit dem abschließenden Schritt 4 und der Betätigung des Bestellbuttons erhalten Sie auf Ihrem Bildschirm den Hinweis “Vielen Dank! Ihre Bestellung ist an uns unterwegs!”. Sie erhalten die Bestätigung Ihrer Bestellung außerdem mit allen Daten, die Sie eingegeben haben, umgehend per eMail an die von Ihnen angegebene Mailadresse.

4. Kundendienst
Fragen zur Bestellung etc. richten Sie bitte an unseren Service:

FRANTZ MOTORÖL FEINFILTER Kundendienst: per eMail: info(at)frantz-oelfilter.de oder per
Tel. 07433/9554883 (ggf. AB; wir rufen Sie umgehend zurück).
Fax 07433/9554873

 


5. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von FRANTZ MOTORÖL FEINFILTER.

6. Zahlungs- und Lieferbedingungen
Wir bieten Lieferung gegen Vorkasse sowie per Nachnahme an.
Wenn die Ware am Lager ist, versenden wir in aller Regeln am nächsten Werktag nach Zahlungseingang. Bei Verzögerung unsererseits informieren wir Sie selbstverständlich. Wir informieren Sie - sofern entspr. Daten vom Versandunternehmen zur Verfügung gestellt werden - ebenfalls über den Versandstatus. Für evtl. Verzögerungen auf Seiten des beauftragten Transportunternehmens (idR Dt. Post/ DHL) haften wir allerdings nicht.

7. Rücknahme
Die Rückgabe bereits erhaltener Artikel ist grundsätzlich möglich. Voraussetzung ist der einwandfreie und unbenutzte Zustand der retournierten Ware. Wir berechnen eine Unkostenpauschale in Höhe von 15% des Auftragswertes. Diese  Pauschale kann dem Kunden bei einer erneuten Bestellung (innerhalb von 12 Monaten) gutgeschrieben werden.

8. Gewährleistung

Wir gewährleisten die Funktionstüchtigkeit unserer Produkte. Bei produktionsbedingten Materialfehlern leisten wir umgehend und kostenfrei Ersatz auf das Material. Von uns auf Kundenwunsch vorzumontierende Einbauteile verbauen wir bestem Wissen und Gewissen und aktuellen technischen Standards. Wir gewähren darauf jedoch keine Garantie und haften nicht für Schäden oder Folgeschäden jeglicher Art, die auf eine nicht fachgerechte Montage des Systems, auf fehlende Kontrolle des Filters sowie seiner Anbauteile oder auf die nicht bestimmungsgemäße Verwendung unserer Produkte zurückzuführen sind. Ebenso setzen wir zwingend voraus, dass im Falle eines theoretisch möglichen (aber in 50 Jahren noch nicht vorgekommenen) Öldruckabfalls – erkennbar am Aufleuchten der roten Warnlampe – der Motor unverzüglich abgeschaltet wird.

 

Nur ein sorgfältiger und fachmännisch ausgeführter Einbau sichert die zuverlässige Funktionalität des FRANTZ Filters. Dazu geben wir Ihnen in unseren Montageunterlagen entsprechende Hinweise. Um eine Betriebshaftpflicht in Anspruch nehmen zu können, muss der Einbau des FRANTZ FILTERS nachweislich durch eine zertifizierte KFZ-Fachwerkstatt erfolgt sein. Die Firma FRANTZ MOTORÖL FEINFILTER ist darüber innerhalb von 2 Wochen nach dem erfolgten Einbau schriftlich (per Post oder durch Vorlage einer detaillierten Rechnung) zu informieren. Die Eingangsbestätigung durch Firma FRANTZ MOTORÖL FEINFILTER ist dazu einzuholen. Für den korrekten Einbau sowie den Erhalt des FRANTZ Filters incl. seiner Anbauteile in betriebsfähigem Zustand ist der Betreiber der Anlage verantwortlich. Weitere Garantieansprüche - über die o.g. Pflicht zum Ersatz bzw. den Austausch von Teilen bei unzweifelhaft nachgewiesenen Produktmängeln hinaus - bestehen nicht.

 

Die tatsächlich realisierbaren Intervalle für einen wiederkehrenden Gesamtölwechsel (Austausch des Ölvolumens durch Wechsel des gesamten Motorenöles sowie Erneuerung der Hauptstromfilterpatrone) sind auf Grund der jeweilig spezifischen Betriebsbedingungen (wie z.B. Parameter wie Verbrennungsgüte des Motors, Motorenzustand, Verhältnis von Start- und Laufphasen etc.) unterschiedlich und daher durch Ölanalysen individuell zu bestimmen, d.h., qualitätsbezogen abzusichern. Von uns evtl. gegebene Wechselintervall-Empfehlungen für die FRANTZ-Filtereinsätze sowie für den Gesamtölwechsel beruhen zwar auf Langzeiterfahrungen, sie sind jedoch unverbindlich und können insofern als verbindlich geltende Zusage einer bestimmten Mindestnutzungsdauer nicht verstanden werden.

 


8. Schlussbestimmungen
Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist Balingen, BW.